54 Kommentare zu “Die große Reise hat begonnen.

  1. Sehr schöne Fotos! Ich freue mich auch, daß sie wieder ziehen. Fast täglich höre oder sehe ich kleinere Gruppen. Auch heute Nacht bei Wind, Wolken und Regen war ihr „Tuten“ zu hören. Schön 🙂

    Gefällt mir

  2. Nun ziehen sie also wieder, die Kraniche, die schönen Vögel des Glücks! Ich krieg immer eine Gänsehaut, wenn ich ihre Rufe höre, und irgendwie so eine unbestimmte Sehnsucht! Gute Reise wünsche ich ihnen und eine ebensolche für ihre Rückkehr im Frühling!
    Deine Bilder sind wunderschön, da kann man seine Träume mit den Kranichen auf die Reise schicken.
    Liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  3. Ja, so wird das wohl sein, aber einige bleiben vielleicht auch wieder über den Winter, so wie im letzten Jahr. Einige große Gruppen waren wohl auch nachts unterwegs, ich konnte sie hören, aber nicht sehen. Gänse fliegen momentan auch in großen Gruppen vorbei.

    Gefällt mir

  4. Hier fliegen sie auch immer noch, aber nicht so in riesigen Schwärmen. Meist höre ich sie zuerst, dann sehe ich sie, wie sie vermutlich aus dem Trebeltal oder einem der Äcker in der Nähe aufgestiegen sind. Noch sind sie ungeordnet, aber über unserem Grundstück nehmen sie langsam ihr V – förmige Formation ein und ziehen dann meist weiter Richtung Westen. Nur einmal habe ich vor ein paar Tagen eine ziemlich große Gruppe gesehen, die schon wohlgeordnet über uns hinweg gezogen ist. Verlässliche Zahlen habe ich leider nicht gefunden.

    Gefällt mir

  5. Ich kann deine Begeisterung verstehen, bei mir ziehen „nur“ Gänse übers Haus, und von denen bin ich jedes Jahr aufs Neue begeistert.
    Ausser einmal an der Hudson Bay habe ich noch nie Kraniche frei und wild gesehen.
    Es muss schon sehr beeindruckend sein, diese grossen Vögel in grossen Schwärmen am Himmel zu sehen!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Christa, Kraniche sind wirklich beeindruckende Tiere. Ich kann mich noch lebhaft daran erinnern, als es mich nach dem Studium an die Ostseeküste verschlagen hatte und ich während einer Dienstreise die ersten Kraniche meines Lebens gesehen habe. Während der 38 Jahre, die ich in Wolgast lebte, sah ich Kraniche nur zufällig, wenn ich mit dem Auto unterwegs war. Seit sechs Jahren wohne ich nun zwischen Trebel und Peene und kann diese herrlichen Vögel immer wieder bewundern. Das macht mich sehr glücklich. Auch Gänse ziehen Moment sehr viele vorbei. Beim Arbeiten auf dem Grundstück überflog mich vorhin eine kleine Gruppe so niedrig, dass ich mich fast ärgerte, dass ich die Kamera nicht mit draußen hatte. So habe ich das herrliche Bild aufgesogen und ganz tief abgespeichert. Man kann eben nicht alles haben…

      Gefällt mir

      • Schön, das du jetzt in einer Gegend lebst, wo du sie regelmässig sehen kannst!
        Ja, manchmal ärgert man sich, dass man keinen Fotoapparat dabei hat…aber wie du sagst, du hast das herrliche Bild aufgesogen und ganz tief abgespeichert und wahrscheinlich kannst du es in deinem Gedächtnis immer wieder und zu jeder Zeri herausholen! Das sind dann besondere Momente!

        Gefällt 1 Person

  6. Wunderschöne Bilder lieber Jürgen!
    Wünschen wir diesen so schön anzusehenden Glücksbringern auf ihrer langen Reise Glück und freuen uns auf ein Wiedersehen im Frühling.
    Liebs Grüßle von Hanne 🍀

    Gefällt mir

  7. Hallo Jürgen,
    ja, es stimmt einen irgendwie immer traurig, wenn die Kraniche im Herbst über uns hinweg in den Süden ziehen, dann ist der Sommer endgültig vorbei. Und dennoch erfreut es einen auch, sie mit lautem Geschrei zu hören und zu sehen.
    Wenn sie dann im Frühjahr wieder erscheinen, geht einem das Herz auf, man freut sich einfach, dass sie alle Unwägbarkeiten den langen Fluges überstanden haben.
    Schön, wie du allen, die die Kraniche nicht bei ihrem Flug sehen und hören können, mit deinen Fotos und dem Bericht unsere Vögel des Glücks näher bringst.
    LG Ruth

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Ruth,
      das hast Du sehr schön ausgedrückt. Vielen Dank dafür.
      Gerade auch Dein letzter Satz. Freuen wir uns, dass wir
      ihre Überflüge bewundern dürfen.
      Viele andere haben das Glück nicht.
      LG Jürgen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.