64 Kommentare zu “Das Quartett im Storchennest.

  1. Wow!!! Jetzt kann man sich mal richtig gut vorstellen, wo du deinen Platz hast, wenn du so tolle Fotos machst, das ganze mit ruhiger Hand und ohne Stativ bei der Brennweite, Kompliment, das ist super!!!
    Das ist wirklich das Foto des Tages, sooooo schön, alle vier Küken hast du erwischt, Glückwunsch, ich freu mich echt mit dir mit! Und gleichzeitig die Bestätigung, daß du richtig geschätzt hast! Es sind vier! Das letzte Bild ist einfach wonnig!!!
    Danke für den tollen Eintrag, nun bin ich wieder gespannt auf deinen morgigen Eintrag, bleib gesund und liebe Grüße
    Monika.

    Liken

    • Moin Monika.
      Danke Dir. Es stimmt. Es war doppelte Freunde. Einmal über vier Küken
      und dann noch darüber, dass ich alle vier Störchlein auf einem Foto hatte.
      Bleibe auch Du gesund.
      LG Jürgen

      Gefällt 2 Personen

  2. SChön, dass Du es jetzt weißt und hoffentlich werden alle 4 groß. Dass Du die Entfernung von Deinem Standpunkt zum Nest zeigst, finde ich toll. So kann man sich das richtig vorstellen. 3000mm sind schon gewaltig. Du benutzt ein Stativ oder „schießt“ Du aus der Hand?

    Liken

      • Das Problem war die körperliche Schwäche der Küken. Noch zu jung um den Kopf länger hochzuhalten.
        Man sieht mal ein, dann zwei, oder drei Küken für ein oder zwei Sekunden. Aber alle vier gleichzeitig war mein Problem.
        Das hat gedauert. Dann wird die Kamera irgendwann immer schwerer. Nach 2 Stunden war ich Schweißgebadet.
        LG Jürgen

        Liken

  3. Dann hattest du mit deiner Vermutung recht und es gibt ein kleines Quartett im Storchennest! Wenn alle vier gut heranwachsen, dann wird es in den nächsten Wochen eng werden im Storchennest! Hoffentlich fällt keiner raus!
    Viele Grüsse
    Christa

    Liken

  4. Klasse, lieber Jürgen,
    Dein Objektiv ist sein Geld wert, gell. Der Glückstreffer mit 4 hungrigen Störchlein ist herrlich!
    Wir drücken ja alle die Daumen, dass die Aufzucht gelingt, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

  5. Ohne Stativ, kaum zu glauben.
    Welche Verschlusszeit?
    Schöne Demonstration. Bei meinen Makros mache ich das jetzt öfters auch. Keiner „weiss“ ja sonst, was etwa 4 mm bedeuten.

    Liken

  6. Somit hat sich deine erste Vermutung bestätigt, lieber Jürgen und mit diesen tollen Fotos auch wieder für das Warten sowie ja doch erhebliche Gewicht des Teleobjektives belohnt.
    Auch deine Info zur Entfernung und entsprechend zoomen mit diesen tollen Ergebnissen ist für mich als totalen Laien faszinierend!
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

  7. Abgesehen von der ruhigen Hand, das Teil ist ja auch noch wahnsinnig lichtstark. Wirklich tolles Objektiv. Und die „Modelle“ erst, einfach super!👍👍

    Gefällt 1 Person

  8. Moin Moin,
    oha, musst du eine ruhige Hand haben! Voll Power und max. Serienfunktion? Und Muckies wie Popeye? *schmunzel (nicht bös gemeint!)
    Egal, wenn dabei so schöne Fotos entstehen, möchte ich auch solche Arme haben! Ich schwächel schon bei meinem 200derter… Allen vieren wünsche ich jedenfalls ein langes und schönes Leben! Und bitte bleib dran von ihnen zu berichten!
    Hab einen schönen Tag!
    Lieben Gruß sende,
    Britta

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.