41 Kommentare zu “Die „gute alte Zeit“ in Schwarz/Weiß.

  1. Dein Griff in Dein Archiv hat sich gelohnt. Du hast super Bilder gefunden und zu meiner Freude darüber einen schönen Blog gemacht. Deine Bilder gefallen mir sehr gut.
    Viele Grüße Traudl

  2. Ach, Jürgen, da werden Erinnerungen wach! Da hast du nicht zuviel versprochen gestern, das ist wonnig!!!
    Schwarz-weiß Fotos sind was feines, und die Persil-Uhr ist echt klasse! Und die gute alte Dampflok, da bin ich in Kindertagen noch mit in die Ferien gefahren, mit dem Zug, von einer Dampflok gezogen! Die Fachwerkhäuser machen sich gerade in schwarz-weiß richtig gut, und ich hab mich gekringelt über die alte Trockenhaube! Die Waschmaschinen mit Wassermotor und sogar schon mit Mangel dran, die kenn ich auch noch aus meinen Kindertagen, wir hatten in unserer Siedlung sogar noch ein Waschhaus damit.
    Das war richtig feine „gute alte Zeit“, lieben Dank! Hab noch einen schönen Abend und liebe Grüße
    Monika.

  3. Schöne Erinnerungen, aber trotzdem ist mir die heutige Zeit lieber. 😉 Der Medusa-Haartrockner hat was. Lol Wie heißt es doch so treffend: Wer schön sein wollte/ will, muss(te) leiden! 😉 LG Michael

  4. Tolle Aufnahmen!
    Bei der Persiluhr wird man direkt nostalgisch! Ich habe den Link gelesen und da ja Hamm auch erwähnt wird, scheint sie noch zu stehen. Vielleicht kannst du uns diese Uhr nochmal in Farbe zeigen!?
    Ansonsten gefallen mir ganz besonders die Fotos Nr. 5 und Nr. 6 – die alten Häuser kommen in Schwarz//Weiss ganz besonders gut zur Geltung.
    Deine Antwort, bezüglich der Nachbearbeitung der Bilder von Farbe auf Schwarz/Weiss ist interessant. Ich habe immer geglaubt, dass ein Unterschied zwischen dem in Schwarz/Weiss und dem in Farbe fotografierten Bild bestehen würde.
    Viele Grüsse
    Christa

    • Danke Dir.
      Die Persiluhr habe ich zwar noch in Farbe und als Serie im Archiv, aber im Link wird sie schön gezeigt.
      Was den Unterschied zwischen den alten s/w Bildern und den „Nachbearbeitungen“ mit neuer Technik berifft,
      dass muß jeder für sich entscheiden. Man kann mit der neuesten Technik eigene „Ansichten“ schön einbringen.
      Einfach mal was probieren. Es lohnt sich.
      LG Jürgen

  5. Jürgen, eine Frage von einer Foto-Laiin. Ist es ein großer Unterschied, ob man mit einer Digitalkamera in s/w fotografiert oder ob man ein Farbfoto anschließend über das Fotobearbeitungsprogramm in s/w erscheinen lässt? – Meine Augen sind nicht mehr so gut, dass ich so etwas unbedingt auf Anhieb erkennen würde.

    • Das ist eine gute Frage.
      Aber ich denke in der Nachbearbeitung sind die Ergebnisse
      eher besser. Da die moderne Technik sehr viel möglich macht.
      Einfach Experimente machen. Es wird Dir sicher gefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..