18 Kommentare zu “Der Kiebitz. Ein etwa taubengroßer, schöner Vogel.

  1. Deine Flugbilder begeistern mich immer wieder, lieber Jürgen!
    Ein sehr schöner Vogel ist der Kiebitz, das zeigst du eindrucksvoll mit deinen Bildern, ich hoffe sehr, daß sich der Bestand wieder erholen kann, aber ich fürchte, alles ist schwierig, wenn man auf den menschlichen Verstand und die menschliche Vernunft hoffen muß.
    Einen schönen Abend wünsche ich dir, liebe Grüße
    Monika.

    • Deine Befürchtungen sind nicht unbegründet. Es sieht schlecht aus um den tollen Vogel. Ihm muß dringend geholfen werden.
      Ich wünsche Dir auch einen schönen Abend. LG Jürgen

  2. Auch ich freue mich während meiner Deutschlandbesuche immer, Kiebitze beobachten zu können. Sie sind einfach wunderschön. Hoffen wir mal, daß bei der nächsten Zählung die Resultate nicht zu schlimm sein werden.
    Lieben Gruß,
    Tanja

  3. Sehr schöne Fotos lieber Jürgen, du zeigst diese wunderschönen Vögel auch im Flug. Wenn ich solche Aufnahmen sehe, erinnert es mich immer wieder an meine Kindheit . Zu der Zeit waren unsere Auenwiesen noch ganz normale Ackerflächen . Wenn die Bauern sie pflügten, waren dort hunderte von Kiebitze zu sehen. Heute sind es nur noch wenige und man muß Glück haben , wenn man solche Gruppen wie auf deinem Foto zu sehen bekommt.
    VG Werner

      • Nachdem Glyphosatjule gegangen ist hätte man jetzt die Möglichkeit die Ackergifte zu reduzieren. Nächste Woche am Donnerstag , entscheidet die Bundesregierung darüber ob die Landwirgschaft ihre Daten für den Verbrauch von Ackergift offen legen muß.Hier geht es zwar um jeden Bauer egal wie groß seine Flächen sind, gemeint ist aber ein Antrag des Umweltministerium die Landwirtshaftsindustrie betreffe soll. Bis jetzt ist das nicht genau nachzuweisen. Ich persönlich habe dazu schon eine Petition unterzeichnet und sie auch auf Facebook geteilt. Wir müsse das mit dem Ackergift in den Griff bekommen, sonst haben wir bald keine Kiebitze,Reb hühner oder Wachteln mehr.

      • Egal ob Vierbeiner oder Vögel. Viele Arten leiden und sind in Gefahr. Der Schuldige ist bekannt. Aber er leistet nicht genug zur Art Erhaltung. Der Schuldige ist … der Mensch. Das Einzigste was ich kommen sehe, sind wieder endlose Debatten.

  4. Brauchtum abschaffen ist schwierig und dauert seine Zeit.
    Ich hoffe das ich in diesem Jahr sein Rufen hören werde. In Natur gesehen habe ich noch nie einen.
    🌈😘😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..