36 Kommentare zu “Der Reschensee und sein Kirchturm.

  1. Es gibt einen wunderbaren Roman dazu: ich bleibe hier von Marco Bolzano. Diogenes Verlag.
    Entschuldige, wenn ich korrigiere: der Ortler steht auf Italienischem Boden🤷‍♀️ Die Schweiz hat schon genug hohe Berge😉Ich schaue auf ihn immer sehr sehnsüchtig, wenn ich im Val Müstair bin. Er wirkt, wie ein standhafter Koloss.

    Gefällt mir

  2. Lieber Jürgen, das sind wunderbare Eindrücke die du hier mit deinen Bildern vermittelst. Gehört habe ich von diesem See mit dem Kirchturm schon. Doch die Hintergründe dazu hast du nun sehr anschaulich vermittelt. Es ist immer etwas anderes wenn ein privater Mensch, wie du, darüber berichtet. Ich finde das Ganze bekommt einen ganz anderen Blickwinkel.
    Liebe Grüße, Lilo

    Gefällt mir

  3. Ach, ja, der Reschensee und sein Kirchturm, da war ich auch schon und habe ihn live gesehen, ich war auch sehr beeindruckt! Wie schön, daß du das Foto vom See jetzt als Hintergrundbild hast, das macht doch schon gleich gute Laune, nicht wahr?
    Der aus dem See ragende Kirchturm und seine Geschichte regen bestimmt die Fantasie an, das mit dem Glocken läuten hatte ich auch gehört.
    Ein herrlicher Auftakt von deinen Reiseberichten, lieben Dank und ich freu mich schon auf den nächsten Teil. Ist immer besonders schön auch, wenn man selbst schon mal dort war, das schubst Erinnerungen an.
    Einen schönen Abend wünsche ich dir, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  4. Das Foto mit dem aus dem See ragenden Kirchturm ist sehr eindrucksvoll.
    Das mit dem Läuten der Glocken habe ich auch schon gehört – es wäre interessant zu wissen, ob die Glocken damals im Kirchturm belassen worden sind!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt mir

  5. Das wirkt ja schon ganz schön zynisch, die Häuser zu sprengen, Familien die Lebensgrundlage zu entziehen und dann zu sagen, der Kirchturm ist denkmalgeschützt, den lassen wir stehen… Schöne Bilder, danke für’s Zeigen und Erzählen.

    Gefällt mir

    • Das stimmt. Aber als Fotograf freut man sich über solche Gelegenheiten für schöne Fotos. Die Vergangenheit und was seinerzeit passiert ist, läßt sich nicht mehr ändern. Aber ein mahnender Zeigefinger sollte ähnlichen Projekten Anlaß zu Überlegungen geben. Das sehe ich wie Du.

      Gefällt 1 Person

      • Das Motiv ist fast schon die Anreise wert. Deine Reise war gut zusammengestellt. Ich könnte mir vorstellen, dass Du da noch einmal hinfährst. Es gibt da für zig Urlaube jeden Tag und bei jedem Wetter Motive ohne Ende.. (von einer noch traurigeren Vergangenheit, als dem Anlegen eines Stausees leider auch..). Genießen wir den „Nach Urlaub“ beim Anblick Deiner Bilder!

        Gefällt mir

      • Danke für Deine Worte. Ja, es war wunderschön und ist eine landschaftlich herrliche Gegend. Es folgen ja noch bis einschl. Samstag ein paar Berichte.
        Fotografisch kann ich die Fotos vom Reschensee noch toppen. (Hoffentlich !!!)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.