54 Kommentare zu “Einmal nur …

  1. Lieber Jürgen, gut, hast Du das Thema auf den Punkt gebracht. Ich selbst habe bereits die erste Impfung hinter mir (wohne in der Schweiz) und warte auf die zweite in einer Woche. Es ist alles gut gegangen und ich bin dankbar, dass ich mit 76 so schnell drangekommen bin und so viel Sorgfalt und Freundlichkeit erfahren durfte. Es ist gewiss nicht einfach, warten zu müssen, weil zu wenig Impfstoff vorhanden ist. Das zeichnet sich auch in der Schweiz ab. Das Ganze ist kompliziert und erfordert Geduld. Aber dieses Jahr sind wir viel besser dran als letztes, oder nicht? Liebe Grüsse, Elisa PS. Kompliment für Deine tollen Fotos.

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, liebe Elisa für Deinen netten Kommentar.
      Es gibt sicher noch viele Probleme. Es wäre auch zu schön
      und ungewöhnlich gewesen, wenn alles perfekt und zur Zufriedenheit
      aller geklappt hätte. Das Schlimme sind nur die ewige „Nörgler“ und
      Leute, die meinen sie hätten die Weißheit mit Löffeln gefressen. Diese
      Leute verunsichern andere. Es heißt für die Vernünftigen Geduld zu bewahren.
      Viele Grüße von mir in die schöne Schweiz.

      Gefällt mir

  2. Ich danke dir herzlich für diesen Eintrag, er spricht auch mir so aus der Seele!
    Es ist wirklich mitunter hanebüchen, was da von Menschen verbreitet wird an regelrechtem Mist, da sträuben sich einem die Nackenhaare! Kann man doch wirklich nur inständigst hoffen, daß die Vernunft siegt und die Oberhand behält!
    Einen lieben Gruß, bleib gesund und hab noch einen schönen Abend,
    Monika.

    Gefällt mir

  3. Also ich weiß nicht. Bei der regulären Grippe-Schutzimpfung, der Masern-Impfung etc. hatte man doch auch nie solche fragwürdigen Mythen verbreitet. Niemand würde sich bei einer Blinddarm-Entzündung (nur) mit Kräutertee kurieren. Danke dir Jürgen! LG Michael

    Gefällt mir

  4. Wahre Worte, und ich finde es gut, dass du ihnen in deinem Blog einen Platz gegeben hast!
    Gelegentlich muss so was mal gesagt werden, und ich wünsche mir sehr, dass es irgendwann auch der Letzte kapiert haben wird…

    Gefällt mir

  5. Bravo Jürgen!
    Und dann wären ja auch noch all diese Verschwörungstheorien, die verbreitet werden. Thema: alle Massnahmen seinen total übertrieben. Meistens sind es selbsternannte Fachleute oder «Reporter», die aus «gebastelten» Studios (Wohnzimmer, aus dem Wald/Natur) berichten und lediglich EINEN Wissenschaftler zitieren/interviewen, der aus dem selben Horn bläst.
    Wer wegen eingeschränktem Lebensraum einen Koller kriegt, hat sein Leben wahrscheinlich von vornherein falsch ausgerichtet, wer Geselligkeit vermisst, hat offenbar nie gelernt, sich einfach mal mit sich selbst zu beschäftigen, wer wegen COVID19 depressiv wird, war vielleicht schon zuvor depressiv veranlagt.
    Es gibt so Vieles, was man/frau in den eigenen 4 Wänden tun kann und wer dies nicht schafft, ist wohl mit sich selbst nicht im Reinen.
    Wer mich kennt wird sagen «du hast gut reden: wohnst in einem grossen Haus mit grossem Garten!». Das trifft natürlich zu, aber ich habe mich seit jeher unabhängig ausgerichtet, was nicht heisst, dass ich nicht gesellig bin. Kochabende, gegenseitige Einladungen und lauschiges Beisammensein sind nun einfach nicht möglich.
    Machen wir doch alle aus der aktuellen Situation das Beste!

    Gefällt 1 Person

    • Das stimmt, was Du schreibst. Sicher ist es für viele Menschen auch nicht einfach.
      Aber wir müssen uns nun einmal mit der schwierigen Situatioin abfinden.
      Ich kenne Familien mit drei Kindern in einer kleinen Mietswohnung. Die schaffen es.
      Warum müssen gerade die mitreden, die keine Ahnung haben.
      Weder was man mit der Zeit anfängt, noch Ahnung von der Materie Virus haben?
      Nur meckern, aber keine Lösung. Solche Menschen schaden mehr, als sie nutzen.

      Gefällt mir

  6. Ich möchte Dir gerade mal das „schlechte Gewissen“ etwas nehmen (von wg. nicht drauf rumreiten und wäre ja ein Natur und Tier Blog)
    In Deinem Zitat geht es ganz viel auch darum, in was für einer Welt wir leben wollen – enkeltauglich – wenn das kein guter Aufhänger für einen Beitrag ist
    Ganz abgesehen davon, sind wir auch ein Teil dieser Natur und der Virus leider auch
    also, ich finde es gut, was Du geschrieben hast und es spricht mir aus der Seele
    Danke
    Liebe Grüsse
    Nina

    Gefällt mir

  7. In Jahrzehnten wird man auf dieses 2020/21 zurückblicken und dann sagen können was richtig und falsch war … aktuell ist es wie das segeln auf dem weiten Meer bei dichtem Nebel und einer Flaute … wir müssen zusammen rudern, denn der Wind trägt derzeit nicht … die Regierungen geben den Takt und die Richtung vor in der Hoffnung es richtig zu machen … sie vertrauen auf den Navigator in Form der überwiegenden Zahl der Wissenschafter … es werden leider immer mehr die in einem anderen Takt rudern bzw. daran zweifeln, dass Rudern hilft … manche meinen sogar das hüpfen besser wäre, ganz wenige beginnen ein Feuer zu machen, um damit Wind zu erzeugen … und sobald diese eine kritische Masse übersteigen kommt das Schiff wieder nicht voran … im schlimmsten Fall brennt es lichterloh … der Kapitän selber ist nicht sicher, ob und wie es weitergeht, weiss aber, dass er entscheiden muss und zuversicht ausstrahlen muss … aber auch ihm fällt es immer schwerer …

    es gibt wahrscheinlich nicht nur den einen Weg aus der Krise … und möglicherweise haben sich die meisten Kapitäne für einen beschwerlicheren Weg entschieden, doch klar ist für mich, dass wir nur gemeinsam da wieder gut raus kommen und keinesfalls zankend und grölend … egal wer recht hat …. die Historiker in der Zukunft werden es wissen …

    Gefällt 2 Personen

  8. sorry vergessen ! In einem Punkt muss ich dir widersprechen was die Jobs anbetrifft ! Ich stehe voll hinter allen Mitarbeiter im Gesundheitswesen und zwar ausnahmslos ! den Mitarbeiter in Pflegeheimen, Ärzte, Mediziner, und allen die irgendwie damit zu tun haben. Aber der Politik kann ich nicht zustimmen ( zumindest nicht allen ) ! Was hier im letzten Jahr gehört und gesehen habe ist für mich nicht mehr nachvollziehbar. Jeder redet was anderes und kaum ist eine Coronatagung mit den Ministerpräsidenten vorbei macht jeder was er will obwohl Einigkeit und Zustimmung der Bevölkerung dargelegt wird. Keine dort getroffene Vereinbarung hält länger wie 1 Tag. Das verstehe ich nicht und man hat die Leute sowas von verunsichert das ist unglaublich ! Ich hätte mir wirklich mehr Einigkeit gewünscht und Deutschlandweite Maßnahmen dass jeder weiß was er zu tun hat. Maßnahmen werden beschlossen die ein Gericht für gesetzeswidrig erklärt weil jemand dagegen klagt ! Wo gibt es den sowas ! Werden da vorher keine Erkundigungen eingeholt ?? Wie peinlich ist das den wenn ein Bundesland Maßnahmen beschließt die n icht gesetzeskonform sind ! In der freien Markwirtschaft hättest du schon lange den Job verloren !!! Das ist für mich alles andere als einen guten Job zu machen.
    Bei mir ist schon ein großes Maß an Vertrauen verloren gegangen ! So und nun Schluss damit !

    Gefällt 5 Personen

    • Schluß damit ist ein gutes Wort.
      Ich habe das Intervwiew von Dr. von Hirschhausen wiedergeben wollen und stehe Inhaltlich voll dahinter.
      Was mich stört ist die Tatsache, dass viele Leute ihren Unsinn in die Welt setzen. Leute die nicht
      die geringste Ahnung haben. Das schafft Unsicherheit und kann der Sache nicht dienlich sein.

      Gefällt 3 Personen

  9. Solange eine Provinzpolitikerin über Nordstream selbstherrlich entscheiden darf hält sich mein Mitleid mit Politikern in Grenzen. Nachdem deren Zuständigkeit die Natur schon genug belastet hat mögen diese wenigstens das Kleine 2 & 1 üben. Oder sich von einigen hochpreisigen Beratern trennen. Dann hätten wir wenigstens genug Impfstoff. Leider aber trotzdem noch zu viele, die sich nicht entblöden gegen das Impfen auf die Straße zu gehen. Die Welt ist eben (immer noch) Recht bunt..

    Gefällt mir

      • Auf jeden Fall musste es gesagt werden. Ich mochte auch deinen Beitrag über „Moria“. In manchen Momenten kann man einfach nicht mehr schweigen. 🙂

        Und, weißt du… Deine Fotografien und Arbeiten sind so toll! Aber durch solche privaten Einblicke gewinnen sie (für mich) sogar noch mehr dazu. Anders formuliert bin ich froh, zu wissen, dass ich hier nicht ständig die Fotos eines coronaleugnenden Impfgegners like, der zudem ein überzeugter Nazi ist.

        Insofern: mach unbedingt weiter so und bleibe gesund! 🌞

        VVN

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.