22 Kommentare zu “Drachentage im Maxi Park.

  1. Herrlich, Drachen steigen lassen! Erinnert mich an schöne Herbsttage mit dem Kind, wenn der selbstgebastelte Drache in die Lüfte stieg, dazumalen noch ganz klassisch! Den rabenschwarzen Drachen find ich fein, und wow! kann man nur sagen bei dem Bild A05, da muß ich auch sagen, man wundert sich, daß das fliegt! Toll!
    Danke, daß du uns daran teilhaben läßt, das hat Freude gemacht, einen schönen Abend wünsch ich dir und liebe Grüße
    Monika.

    Liken

    • Wir haben als Kinder mit unserem Vater selber Drachen gebaut. Ein Kreuz aus Tapetenleisten mit Bindfaden gespannt und mit Zeitungspapier ausgelegt. Geklebt wurde mit gekochten Kartoffeln. Das waren Zeiten.
      LG Jürgen

      Gefällt 1 Person

      • Ja, genau mit dem Kreuz aus Tapetenleisten und mit Bindfaden gespannt, aber schon mit Buntpapier innen beklebt, so haben wir unseren auch gemacht, und du wirst lachen, ich hab ihn noch! Oh, ja, das waren Zeiten, aber schöne!!! 😊
        Liebe Grüße
        Monika.

        Liken

  2. Das hätte ich gerne gesehen. Mein verstorbener Mann und ich haben jahrelang mit unseren Lenkdrachen die Leute in der Gegend erfreut. Vor 30 Jahren war das hier in Schweden noch nicht so bekannt. Mussten alle Ersatzteile aus Deutschland bestellen.
    Wunderschöne Fotos!

    Gefällt 1 Person

  3. Diese Drachen sind ja tolle Gebilde! Ich habe noch nie solche Drachen steigen oder fliegen gesehen!

    Was diese „Vendee Globe“ betrifft – da gibt es eine super Website und mein Mann segelt virtuel mit! Im Moment ist er unter den kanadischen Teilnehmern (3111) auf Platz 152 , weltweit ist er auf Platz 21672 – immerhin nehmen virtuel 551710 Segelboote daran teil!! Wenn die in Wirklichkeit alle unterwegs waeren, dann waere es sich ganz schoen eng auf dem Wasser!
    Da man ja das Boot rund um die Uhr steuern muss, sind seine Naechte jetzt sehr kurz! 😉
    VG
    Christa

    Liken

    • Der Deutsche Teilnehmer hat in einem Interview gesagt, das er „Häppchenweise“ schläft, das heißt während der ganzen Fahrt immer mal ein paar Minuten, während das Boot weiter dahinjagt. Dafür hat er jahrelang trainiert. Das ging soweit, dass er beim Training während der Ampelphasen, von Rot nach grün im Auto geschlafen hat. Seit Jahren hat er nicht mehr als eine Stunde am Stück geschlafen. Einfach unglaublich.
      LG Jürgen

      Gefällt 1 Person

  4. Solchen Drachentage habe ich mit meiner Enkeltochter hier in Berlin zweimal erlebt – wunder- wunderschön. Wir waren beide hellauf begeistert. Die sind ja wohl alle selbst gebaut, nicht gekauft. A05 finde ich am interessantesten.
    Mit Gruß von Clara

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.