60 Kommentare zu “„Lippe(n)-Bekenntnisse“. (6)

  1. Wie immer Mega-Aufnahmen. Vor allem der Eisvogel mit seiner Bruthöhle – der Wahnsinn!
    Bin jetzt wieder dein Follower – Keine Ahnung warum das dann und wann kommentarlos aussetzt…

    Liken

  2. Deine Geduld beim fotografieren ist wirklich bewundernswert! Und so kommt man dann auch zu solch wunderbaren Ergebnissen wie deine bei dem Eisvogel! Ich hab auch noch nie einen in der freien Natur gesehen und bewundere umso mehr deine Bilder! Er ist eine Schönheit, mit seinem metallisch-glänzendem Gefieder, das Bild im Flug mit dem Fisch im Schnabel bewundere ich gerade sehr!
    Bei den beiden letzten Bildern präsentiert er sich in voller Pracht, so schön!!!
    Ich hoffe, du hattest einen guten Sonntag, hab auch einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

    • Danke Monika.
      Der Sonntag war in Ordnung. Was die Woche macht, muß man abwarten. Beim Aufstehen war es regnerisch. Das Dir mein Sonntagsbeitrag gefallen hat, freut mich sehr. Ich wünsche Dir auch eine schöne Woche.
      LG Jürgen

      Gefällt 1 Person

  3. Wahnsinn:
    – erstens Deine fantastischen Fotos
    – zweitens Deine fantastische Geduld
    Danke, dass Du uns immer wieder mit Deinen Bildern erfreust, und liebe Gruesse,
    Pit

    Liken

  4. Ich habe noch nie einen Eisvogel in der Natur gesehen, geschweige denn einen fotografiert!
    Deswegen freue ich mich sehr, ihn in deinem Blog bewundern zu können.
    Was für ein schöner Vogel!
    Viele Grüsse
    Christa

    Liken

  5. Danke dir Jürgen! So schöne Fotos von Eisvögeln hatte ich bisher noch nicht gesehen. Ich verortete die ja mehr außerhalb Deutschlands. Genieße den Restsonntag, hoffentlich ohne Regen. LG Michael

    Liken

  6. Mit diesen faszinierenden Eisvogelbildern hast du mich nun am frühen Morgen wunderbar in den Tag starten lassen, lieber Jürgen. Denn vor einigen Jahren, als ich noch einen schönen Gartenteich hatte, kam tatsächlich auch immer wieder mal ein so wunderschön schillernder Eisvogel zu Besuch, was mich sehr beeindruckt und erfreut hat. Musste damals aber erst in meinem Vögel Buch nachsuchen, um welchen „Paradiesvogel“ es sich da überhaupt handelte.
    Ganz tolle Aufnahmen wieder, auf die du wirklich stolz sein kannst!
    Nun geht’s auch für mich bei wieder herrlichem Wetter raus in die schöne Natur.
    Liebe Grüße von Hanne und hab auch du noch einen schönen Tag.

    Liken

    • Danke Dir.
      Der schillernde Eisvogel ist wirklich einer unserer farbenprächtigsten Vögel. Kameras mag er nicht. Er ist nicht nur scheu, sondern auch sehr schnell und schwierig zu erwischen. Deshalb freut mich Dein Lob umso mehr, denn Du kennst diese Probleme sicher auch.
      LG Jürgen

      Liken

      • Versuchte damals auch diesen für mich faszinierenden vermeintlichen „Exoten“ zu fotografieren, was mir aber leider wirklich nicht gelang und von seiner Flugkunst sowie Schnelligkeit verglich ich ihn damals schon mit der Gattung meiner Lieblingsvögel, dem für mich märchenhaften Winzling Kolibri. Meine rege Fantasie spielt dabei eine große Rolle, ich weiß! Lach…
        Liebs Grüßle

        Liken

      • Fantasie ist immer gut. Exotisch ist seine unglaubliche Leistung. Bis zu drei Bruten im Jahr. Während die Partnerin noch brütet, wird die vorherige Brut schon großgezogen. Dann erst andere Leistungen, die er vollbringen kann. Ich weiß von einem Eisvogel, der hier beringt wurde und in Spanien wiedergesehen wurde. Immer entlang von Flüssen und Bächen ist er dorthin gelangt.

        Liken

      • Das ist ja irre und kann man sich bei diesem schillernd schönen, für solche Strecken relativ kleinen Vogel fast nicht vorstellen.
        Sollte mir nochmals einer seiner Gattung begegnen, werde ich nun umso mehr Achtung vor ihm haben. Bisher war es in erster Linie sein Aussehen was mich faszinierte und danke dir für diese Information.
        Liebs Grüßle

        Liken

      • Es sind unglaubliche Leistungen, was so mancher Vogel und so manches Tier vollbringt. Bei vielen Menschen nicht bekannt. Hochachtung ist das Mindeste, was wir unserer Tierwelt entgegenbringen müssen.
        LG Jürgen

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.