54 Kommentare zu “Geschafft …

  1. Lieber Jürgen,
    es macht mir viel Freude auch DEINE Störche zu bewundern. Der Kleene braucht noch etwas Zeit, also nicht ungeduldig sein.

    Unsere, wir haben dies Jahr nur 2 Störche, stehen noch im Nest und machen kräftig Flügeltraining.
    Bei uns bekommen die Neuen jedes Jahr ihren Personalausweise in Form von schwarzen Elsa-Ringen über dem Knie (Intertarsalgelenk) verpasst. So kann man sie gut wiedererkennen.

    Lieben Gruß,
    Lilo

    Gefällt mir

  2. Ach, wie fein, das freut doch sehr, daß der erste Abflug vom Nest so prima geklappt hat, und der Kleinste wird sich bestimmt auch bald trauen, ich drück ihm jedenfalls ganz fest meine Daumen.
    Seine Geschwister erforschen die Welt „da draußen“, das war bestimmt aufregend für sie. Und bald fliegen sie dann schon wieder nach Süden, es ist wirklich schade, daß bei euch nicht beringt wird, es wäre so schön zu erfahren, ob später mal einer oder sogar alle von den vieren wieder zurückkehren würden. Allen vieren drücke ich ebenso fest die Daumen, daß sie zu den 20 % gehören, die es schaffen, sie wachsen einem hier bei dir doch immer ans Herz!
    Danke, daß du gucken warst, ich bin so gespannt, wie es weiter geht, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  3. Ist ja toll, lieber Jürgen,
    dass Du gerade noch rechtzeitig gekommen bist um den ersten Flug-Bodenkontakt zu dokumentieren.
    Jetzt drücken wir dem Jungvolk die Daumen, dass Du es vielleicht in 2 Jahren wieder begrüßen kannst.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

  4. Auf „deiner“ Wiese ist ja zur Zeit schwer was los und macht richtig Freude zu sehen, lieber Jürgen!
    Aber dass nur 20% der Störche die Zeit zur Rückkehr lebend überstehen irritiert mich nun sehr. Oder hab ich evtl wieder mal etwas falsch verstanden!?
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt mir

    • Liebe Hanne.
      Das hast Du richtig verstanden. Ca.80% der Jungstörche kommen nicht zurück. Aber die Natur sorgt für Ausgleich. Hohe Aufallquoten gibt es ja nicht nur bei Störchen.
      Ein Beispiel. Bis zu 200 Millionen Vögel werden alleine in Deutschland Opfer von Hauskatzen. Ahnt keiner und will auch kein Katzenbesitzer zugeben. Das sind aber
      belegte Zahllen.
      LG Jürgen

      Gefällt mir

      • Schwere Kost gerade für mich, denn wusste ich bisher wirklich nicht.
        Dass mehrere Millionen Vögel Opfer von Katzen werden las ich schon mal und war darüber nicht minder geschockt. Zumal da die Natur es oftmals nicht mehr schafft für Ausgleich zu sorgen, denke ich.
        Liebs Grüßle

        Gefällt mir

  5. Es ist ein wunderschönes Gefühl, wenn man mitbekommt, wie neues Leben entsteht und wie es dann Schritt für Schritt weitergeht. Einfach direkt dabei zu sein. Großartig.

    Gefällt 1 Person

  6. Das sind doch wirklich erfeuliche Nachrichten! Nun sind sie flügge, die Drei….

    Was ich komisch finde ist, ich habe vorgestern einen Schwarm von ca. 15-20 Störche hier fliegen sehen (OK, die Wiesen sind gemäht). Aber ich habe hier noch nirgends Nisthilfen gesehen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.