81 Kommentare zu “Nochmal … in der Luft.

  1. Siehst du, so muß das, deine Zuschauer hier applaudierten dir gestern und heute gibt es die Zugabe, klasse!!!
    Und ich bin wieder so begeistert, gleich das Kopfbild finde ich so toll, das sieht wirklich aus, als wärest du mitgeflogen. Aaah, und das ist also das Bild vom Falken, der wirklich zu dir im Landeanflug war und bei dem du dich echt auf den Boden werfen mußtest, um einem Angriff zu entgehen, die Entschädigung ist dieses fantastische Bild!
    Die Fütterung der Rauchschwalbe ist mein Liebling, ich mag so gerne Schwalben! Da hast du einen feinen Moment erwischt.
    Ach, die Kraniche in Richtung Süden, gut, daß noch bissel Zeit ist, bis sie wieder ziehen, genau wie der Storch, der wahrlich nicht fehlen darf und deinen Eintrag wunderbar abrundet.
    Danke für die feinen Bilder, ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Monika.

    • Moin Monika.
      Stimmt. Wie im Theater. Nach dem Beifall kommt die Zugabe.
      Ich konnte nicht anders.
      Einen schönen Samstag wünsche ich Dir.
      LG Jürgen

  2. Die Fotos sind sehr beeindruckend, alle miteinander. Kannst du eigentlich auch fliegen oder wie hast du den Turmfalken von vorn so gut hinbekommen?
    Nilgänse habe ich dieses Jahr zum ersten Mal gesehen. Es war ein Pärchen, das sich seit Wochen auf einer bestimmten Weide niedergelassen hat.
    Liebe Grüße, Susanne

  3. Lieber Jürgen,
    ich denke mit diesen wunderbaren Aufnahmen hast du dich selber übertroffen.
    Das sind immerhin bewegliche Objekte, die du so klar einfangen konntest.
    Besonders hat mich jedoch die Eule, die den Kurz direkt auf dich hält, beeindruckt.
    Lieben Gruß,
    Lilo

  4. Dein „Kampfgewicht“ kann ich nicht beurteilen bzw was dazu schreiben lach… sondern nur was ich hier sehe, lese und wie du bestimmt nicht nur bei mir sehr positiv weil authentisch hier rüberkommst.
    Liebs Grüßle

  5. Wieder fantastische Aufnahmen, lieber Jürgen und du verstehst es wirklich deine Leser zu begeistern. Ganz klasse!
    Liebe Grüße von Hanne

      • Deine vielen, vor allem auch entsprechend kommentierenden Leser kommen ja immer wieder sehr gerne hierher und das größtenteils ganz bestimmt nicht um nur ihren „Anwesenheitslike“ zu setzen, oder dir damit einen Gefallen zu tun, lieber Jürgen. Lach…
        Liebs Grüßle und bleib bitte wie du bist!

      • So weit, so gut.
        Darüber freue ich mich auch.
        Aber bleib wie Du bist? Einspruch.
        10 kg weniger wären nicht schlecht. Lach …
        LG Jürgen

      • So viel, wie du mit’m Radl unterwegs bist, dürfte das doch super schnell gehen? 😆

        Übrigens versteh ich, weshalb du dich beim Falken auf den Boden geworfen hast- Oh, Mann! 😱

        Liebe Grüße! VVN

      • Das mit dem Radl sind täglich ein paar Stunden.
        Aber nicht immer mit Erfolg. Eine Frage der Geduld.
        Auf dem Boden kann besser sein, als eine Wunde am Kopf. Lach …

  6. Hast Du wieder gutgemacht. Ich krame gerade nach einem bestimmten Begriff, der ausdrückt, was ich wahrnahm, als ich die Fotos betrachtete, aber es will mir nicht einfallen.
    Es ist so eine Mischung zwischen – Moment, Leben, Majestätisch, Natur, Herrlichkeit, Dankbarkeit. Klingt jetzt vielleicht ein wenig merkwürdig, doch irgendwie auch – für mich – passend.
    Was wir in der Natur wahrnehmen, erleben und erfahren können, ist so großartig, dass wir vielleicht doch noch ein paar mehr Worte dafür erfinden müssten. Auf jeden Fall sind diese Fotos Teil davon.
    Danke, dass Du uns diese Fotos zeigst.

    • Da kann ich nichts hinzufügen. Will ich auch nicht.
      Denn jedes weitere Wort würde Deine wunderbare Wortwahl zerstören.
      Mir gefällt, was Du schreibst. Vielen Dank dafür.

  7. Unglaublich tolle Fotos 👍👍👍, danke fürs Teilen . Da kann man nur staunen. Als ich versuchte, in den spanischen Pyrenäen Geier zu fotografieren, war ich entweder zu spät oder das Foto war unscharf.

  8. Das sind wunderbare Bilder und der auf dich zufliegende Falke ist eine Wucht! Dieses Bild war bestimmt nervenaufreibend! Und bei der Fütterung der kleinen Rauchschwalbe hast du einen besonderen Moment festgehalten!
    Viele Grüsse
    Christa

    • Du hast die Situation mit dem Falken richtig erkannt.
      Das war das erste und einzige Mal, dass ich mich mit dem
      Auslösen der Kamera auf den Boden geworfen habe.
      LG Jürgen

  9. Wunderbare Fotos. Wer schon Mal versucht hat, einen Vogel aufzunehmen, der kann annähernd nachvollziehen, wie unglaublich schwierig es ist, den Vogel auch wirklich zu erwischen! Wie oft hat man nur ein Stück blauen Himmels fotografiert. Der Falke von vorne gefällt mir sehr., aber auch der Mäusebussard um leicht beginnenden Dämmerlicht.
    Könige der Lüfte
    Respekt dem Fotografen
    Liebe Grüße
    Nina

    • Das stimmt in allen Punkten.
      Umsomehr freut man sich, wenn es geklappt hat.
      Sehr freue ich mich auch über Deinen netten Kommentar.
      Vielen Dank dafür.
      LG Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..