36 Kommentare zu “Auf Balkonien.

  1. Ach ist das schön……. Ich glaube ich möchte nächstes Jahr auch eine ( oder zwei) Sonnenblume auf dem Balkon haben. Gefällt mir, das du das kleine Pflänzchen „gerettet“ hast. Hätte ich auch gemacht.
    Wunderschöne Bilder!

    Liken

  2. Welch eine schöne Geschichte vom werden einer Sonnenblume, das hat mir gefallen! Fein, daß du dem zarten Pflänzchen eine Chance gegeben hast, sie hat es dir so gelohnt mit der herrlichen Blüte, die du nun bewundern darfst. Und am Ende dienen ihre Kerne wieder den Vögeln als Futter, davon wird wieder einer auf den Boden fallen und alles beginnt neu! So schön!
    Auf die Art bin ich übrigens zu meiner kleinen Birke auf Balkonien gekommen, irgendwie hat ein Samen es geschafft, in den Fliesenzwischenräumen zu keimen, den hab ich dann irgendwann auch vorsichtig dort gelöst und eingepflanzt, jetzt freu ich mich schon Jahre lang über das kleine Bäumchen. Und in Mimis ehemaligem „Brotkasten“ wachsen jetzt auch Sonnenblumen!
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  3. Das ist Nachhaltigkeit vom Feinsten, Jürgen! Sehr gut gemacht. Sozusagen „das Erbe früherer Vogelgenerationen“. 😉 Wünsche dir einen schönen Sonntag! LG Michael
    P.S.: Ich ziehe aktuell ein paar Zwiebeln heran.

    Liken

  4. Den Artikel habe ich gerade erst in meinem Reader entdeckt. Auch ein Ausflug nach Balkonien. Wie witzig.
    Wenn diese Sonneblume sich weiter so gut entwickelt, kann sie nicht nur Insekten als Futter dienen, sondern die Samen dann wieder den Vögeln

    Liken

  5. Eine Erfolgsstory! Jetzt müsstest du nur versuchen, einen der Kerne aufzuheben und im nächsten Frühjahr erneut eine Sonnenblume daraus grosszuziehen!
    Viele Grüsse
    Christa

    Liken

  6. Das ist ja toll und diese Sonnenblume eine offensichtlich sehr starke Kämpferin, die sich für deine Achtsamkeit, Obhut und Pflege mit dieser schönen Blüte bedankt.
    Bei mir wachsen auch immer mal kleine Sprösslinge aus herunter gefallenen Kernen heran und dann ergeht es ihnen wie bei Richard, wenn die Schnecken bei Feuchtigkeit alles frisch heranwachsende genießen.
    Hab aber extra in einem großen Topf einige Sonnenblumenkerne gesteckt, damit die Vögel nach der Blüte sich an den Kernen erfreuen können.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Hanne.
      Ich setze mich gerne für die vermeintlich Schwachen ein. Der Einsatz lohnt immer.
      Die Blüte einer Sonnenblume zu zeigen, ist nun wirklich nichts Besonderes.
      Aber ich denke, die Geschichte dazu ist es. Ein eigentlich verlorenes Korn grosszuziehen,
      Freude daran haben und Futter für die Vögel liefern.
      Mancher wird sagen, was für ein Spinner. Darauf pfeife ich.
      LG Jürgen

      Gefällt 1 Person

  7. Oh schön! Ja, sie wäre in der Ritze warscheinlich eingegangen!
    Ich bin auch für gewaltfreies Umtopfen.
    Wieder feine Fotos, jepp!

    Gefällt 1 Person

  8. Da hat er aber Glück gehabt. Im Garten kommt von hundert Sonnenblumenkernen, die auf den Boden fallen, maximal einer durch. Die meisten Keimlinge holen sich die Schnecken, denke ich. Früher habe ich deshalb geglaubt, die Kerne aus dem Vogelfutter keimen nicht, aber dann habe ich es in einem Topf ausprobiert, und sie sind alle aufgegangen. Deine Ernte wird aber nicht bis in den Winter halten. Das haben die Vögel vorher weggefressen, wette ich.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.