40 Kommentare zu “Zwischen Frühsport und schlechtem Benehmen.

  1. Jaaa, Jürgen, lachen ist gesund, und mit diesem Eintrag hast du viel zu meiner Gesundheit beigetragen, hihihihi!
    Ist das klasse, nicht nur, daß du wieder beim „vierblättrigen Kleeblatt“ warst, du hast die Bilder auch so herrlich humorvoll untertitelt, supi!
    Die kleinen Störche sind echt gewachsen, da fehtl nicht mehr viel, sehr vorbildlich, daß sie Frühsport betreiben! Der Kopfstand ist der Hit, lach! Über das letzte Foto hab ich schallend gelacht, da hast du den perfekten Moment abgepaßt, herrlich, und der Untertitel paßt genauso perfekt!
    Na, hat denn dein treuer und braver Drahtesel wenigstens was schönes bekommen zum Tag des Fahrrads? Vielleicht eine neue Klingel, hihihihi?!
    Danke für den schönen Eintrag, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  2. Ja mei, beim Yoga ist halt alles ganz entspannt, da kann dann schon mal was verloren gehen! 😄 Wunderschöne Bilder und Einblicke in das Storchenleben!
    LG Claudia

    Gefällt mir

  3. Danke, lieber Jürgen,
    herrliche Bilder, der Lacher des Tages ist der gelungene „Weitschuss-Schnappschuss“! 🙂

    Ich staune aber, dass tatsächlich noch alle Platz genug finden. So groß, wie die Jungvögel jetzt schon sind. Aber bis jetzt hat sich noch keiner aus dem Nest gewagt, gell? Kann aber nicht mehr lange dauern, oder?

    Schönen Donnerstag und liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

  4. Deine Fotos sind wie auch hier wieder immer sehr gut, aus dem richtigen Blickwinkel gelungen und die Untertitel zaubern ein Schmunzeln ins Gesicht. Kann mir also beim besten Willen nicht vorstellen, dass es jemanden geben könnte, dem das nicht gefällt lieber Jürgen. Dazu nun gewidmet für unsere Moni finde ich ganz besonders nett, weil auch ich sie als Mensch in ihrer feinen Art sehr schätze und ihren schönen Blog entsprechend gerne besuche.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

  5. Hoffentlich finden die Alten auch genügend Nahrung, um auch alle vier groß zu bekommen. Nicht das sowas passiert, was ich vor ein paar Tagen über eine Live Kamera aus dem Nest einer Schwarzstorchfamilie gesehen habe: Da wurde das jüngste von vier Küken von einem Elternteil am Kopf gepackt und zu Tode geschüttelt. Das hat eine ganze Weile gedauert und war nicht schön mitanzusehen. Die Ornithologen vermuten wegen Nahrungsmangel.

    Viele Grüße
    Dieter

    Gefällt 1 Person

    • Das habe ich schon öfter gesehen. Störche sind da rigoros. Wichtig ist von Beginn ab der Schnabelkontakt durch die Küken. Passiert das nicht, erkennen die Eltern, dass das Junge nicht kräftig genug ist um zu überleben. Kann auch eine Krankheit sein. Einfach gesagt, füttern lohnt nicht. Dann werden die Kleinen getötet, aus dem Nest geworfen oder verschlungen. Solche Bilder zeige ich aber nicht auf meinem Blog.
      LG Jürgen

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.