37 Kommentare zu “Teichgeschichten.

  1. Der Jürgen guckt durchs Objektiv,
    am Teich bei Entens läuft was schief!
    Frau Ente findet, daß ihr Mann
    zu nah ans Federkleid kommt ran,
    sie weist ihn deshalb in die Schranken,
    doch er hat keine Lust zum zanken.
    Verläßt den Teich mit leisem fluchen,
    im Mondschein soll sie ihn besuchen.
    Der Fotograf ist sehr erschreckt,
    und sucht ein anderes Objekt.
    Da bietet sich das Bläßhuhn an,
    das sich im Teiche spiegeln kann,
    auf einem Ast, in Wassers Mitte
    …..wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte!

    Das ist wieder so eine klasse Bildergeschichte, Jürgen, da mußte ich doch unbedingt mal wieder meinen dichterischen Senf dazu geben, lach! Ich finde dein dichten immer so klasse!
    Danke für den fröhlichen Wochenbeginn hier, liebe Grüße und eine schöne neue Woche gewunschen,
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Monika,
      das hast Du prima hinbekommen,
      das muß ich zugeben unbenommen.
      Auch Du bist aufgelegt zu Scherzen,
      drum dank ich Dir aus vollem Herzen.
      Ich sitze hier bei meiner Kaffeetasse
      und finde Deine Verse Klasse.
      LG Jürgen

      Gefällt 1 Person

      • Lieber Jürgen,
        ich danke dir,
        für die so liebe Antwort hier!
        Neben dem Buch mit Entengeschichten, wie Christa es anregt, solltest du vielleicht auch mal eines mit deinen Gedichten machen!!!
        Schönen Abend gewunschen und liebe Grüße
        Monika.

        Liken

  2. Du hast Recht: Alles hat gepasst. Aber was noch hinzu kommt: auch der Fotograf hat gepasst. Was waeren all die schoenen Motive wert, wenn der „Mann hinter der Linse“ nichts taugte. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Jürgen,
    da hast du den Enten ja einiges in den Schnabel gelegt. Ob das wirklich so war oder ob hier nur jemand seinen Besitzanspruch über den Winter absichern wollte, wer weiß.
    Blässhuhngedichte sind ein Hit für sich. Gut gemacht! Jetzt wissen wir zumindest, dass Blässhühner nicht nur eitel sind sondern auch perfekt dichten können. 😉
    Guten Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    Liken

  4. Hochmut kommt oft vor dem Fall heißt es ja… das nur mal so nebenbei für dieses eitle Blässhühnchen, lieber Jürgen. Lach…
    Klasse Bilder mit wieder so herrlichen Gedankengängen und Linsenfutters schöner Poesie untermalt!
    Liebe Grüße von Hanne

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.