39 Kommentare zu “Kälte, Nebel und dampfender Dung.

  1. „Jauche und Levkojen“, fiel mir so ganz spontan bei deinen Bildern ein, lach!
    Ich liebe die Landluft, auch diese mit dem Dung, hihihi, die Levkojen ziehen ja dann im Sommer erst wieder bei!
    Eine wunderschöne Tour, im Morgennebel, der dampfende Dung, die schönen Bäume mit den Misteln!
    Im Januar Temperaturen im zweistelligen Bereich gefallen mir da eigentlich nicht so, ich hätte lieber Minusgrade und Frost und Schnee, aber wer fragt uns schon, nicht wahr?
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  2. Wirklich schöne Bilder, solange man genügend Abstand hält, um nicht den unvergleichlichen Geruch in die Nase zu bekommen. Da siehste, dass Ben’s Harem den scheinbar sehr gut kennt, und auf dem Bauernhof geblieben war. 😉 Danke für die Darstellung der ländlichen Idylle rund um Hamm, und beste Wünsche zum Wochenende! LG Michael

    Liken

  3. Diese Bilder „anderer Art“ haben schon ihren Reiz! Ich bin sicher nicht allein, wenn ich sage, dass du uns solche öfters zeigen kannst!
    Übrigens, bei mir „up north“, da ist es jetzt neun Uhr und das Thermometer zeigt stolze minus 24 Grad Celsius an! Aber strahlender Sonnenschein und alles leuchtet!
    Viele Grüsse
    Christa

    Liken

  4. Fantastische Bilder zu einer Tageszeit in der ich mich nochmal im Bett umdrehe oder gerade Frühstücke, lieber Jürgen. *lach*
    Diese filigranen Baumkronen und das Farbenspiel der Dämpfe vom Dung, einfach toll!! Aber gut, dass es keine „Duftbilder“ hier sind. 😉
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 2 Personen

  5. Liebewr Jürgen,
    herrlich sieht das immer aus, wenn die Erde so „dampft“! Tolle Bilder, auch oihne Duft sehr beeindruckend! 😉
    Schönen Freitag und lieben Gruß
    moni

    Liken

  6. Ich wohne in MeckPomm, da gibt’s um die Ecke eine Schweinefabrik. Da kann ich Deine Bilder vor deren Gelände betrachten und bin dann so richtig „im Bilde“..

    Liken

  7. Guten Morgen,
    ich kann den heißen Dung förmlich riechen. Früher wusste ich (wir?) noch, dass scharfer Kuhmist gegen Erkältung hilft. Und als Dank hieß es immer satt herzlichen Dank:
    Heißen Dung!
    In diesem Sinne munter bleiben!
    Jürgen aus Loy

    Liken

    • Moin Jürgen.
      Dung geht noch.
      Jauche in der Sommersonne ist schlimmer. Lach …
      Als ein Mensch, der immer unterwegs ist,
      kann mich das allerdings schon lange nicht mehr schocken.
      Lecker Grüße aus Hamm.
      Jürgen

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.