43 Kommentare zu “Der kleine Spatz.

  1. Wunderschön ! Und auf den richtigen Moment kommt es an. Und das wurde auch dankend so bemerkt und berichtet! Ja, wer einmal auf ein solch haargenau Eintreffen von „Wundern“ in der
    Natur achtet, wird aus dem Staunen schließlich gar nicht mehr herauskommen; denn es gibt viel
    mehr „Wunder“ als wir ahnen. Noch viel Freude beim Erwandern und Entdecken!!🌞

    Liken

      • Ja, immer kommt es auf den richtigen Moment an. Das gilt in jeder Weise. Und weil der richtige Moment meistens unbeachtet bleibt weil das Gespür,dafür fehlt und auch die Geduld und auch die Liebe zum Nächsten, also die Mitmenschlichkeit…, darum gibt es so einen großen Notstand auf allen Gebieten. Da kann man nehmen, was man will. Wir müssen uns darin wieder entwickeln, und auch das Kleine, Feine.. wichtig nehmen: als zum größeren Ganzen dazugehörend.

        Liken

  2. Das war gutes Timing, Jürgen, die Bilder sind wonnig! Ich mag Spatzen so gern, und wie der deinige da so interessiert nach unten guckt, das ist einfach zu schön!
    Liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  3. Bei mir hatte heute unsere schwarze Hausamsel aus der Buchenhecke zugeschaut, wie ich weiteres Vogelfutter deponiere. Sie, er oder es dachte wohl:“warum packt er das nicht gleich aus ?“

    Liken

  4. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort und dieser süße kleine Sperling scheint auf dich gewartet zu haben, lieber Jürgen.
    Auch bei uns mischen sich immer wieder mal Spatzen unter die Meisen an den Futterstellen und ich könnte den vorwitzigen Spatzen stundenlang beim „Laubwenden“ zum suchen nach weiteren Körnern zusehen.
    Liebe Grüße von Hanne

    Liken

  5. Lieber Jürgen,
    wie schön, den geselligen Spatz/Sperling mal so alleine zu sehen. Das geschieht auch nicht so oft, gell. Zwei sehr schöne Fotos sind Dir gelungen.
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

  6. Wir haben hier eine Gruppe von Feldsperlingen auf dem Hof. Sie sind an meinem Futterplatz die „Dreckspatzen“ unter den Gästen, wenn mehr als einer hier am Fenster ist, fliegt das Futter. Sie setzen sich sogar gegen die rabiaten Kleiber durch und verteidigen ihren Platz. Macht Spaß, ihnen zuzugucken.

    Zwischen Ahlen und und der A2 Höhe Uentrop habe ich gestern um die Mittagszeit 7 Schwärme beim Durchzug beobachtet, einige haben Kreise gezogen, um Höhe zu gewinnen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.