53 Kommentare zu “Natur und Mensch.

  1. Genau das sind die Dinge, die in mir die Wut aufsteigen lassen. Habe hier vor ein paar Tagen entdeckt, dass eine Baufirma ihren ungefilterten Dreck direkt in ein Naturschutzgebiet der höchste Stufe leitet. Das Trinkwasser wird übrigens auch aus dieser Region entnommen. Entdecken konnte ich das nur, weil ich mit einer Sondergenehmigung dort rein durfte, das wäre sonst wohl nie herausgekommen. Anzeige wird vorbereitet, in der Hoffnung, dass etwas passiert.

    Liken

    • Das ist ja wohl ein unglaublicher Vorgang. Die Strafe kann da garnicht hoch genug ausfallen.
      Große Chancen auf ernsthafte Aufklärung hat man, nach meiner Erfahrung, wenn die Medien Druck machen.

      Gefällt 1 Person

  2. Oh, man, Jürgen, Einstein und sein Spruch von der menschlichen Dummheit, die wohl unendlich ist, hat sich hier mal wieder sowas von bewahrheitet! Ist doch eigentlich so einfach, was man voll hinschleppt, kann man doch wohl auch leer wieder mitnehmen! Nicht zu fassen, ich finde es auch richtig, daß du es angezeigt hast. Manche lernen eben nur über die Geldbörse!
    Deine Bilder sind wieder wunderschön, ich mag dieses blütengelb auch so gern wie die Insekten, lach, und eine Feuerlibelle hab ich noch nie gesehen, die ist ja toll!
    Liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  3. Ich kenn sowas leider auch. Was mir auch immer wieder begegnet: Hundebesitzer, die IM Naturschutzgebiet ihre Hunde von der Leine lassen ohne daran zu denken, dass diese z.B. seltene Vögel bei der Brut stören können. Etc. Unrechtsbewusstsein gleich Null. Keinerlei Einsicht, dass der Leinenzwang für Hunde gerade auch in einem Naturschutzgebiet einen Sinn hat und einen Zweck verfolgt. Die sehen immer nur sich und ihren Hund, titulieren sich dann aber als „Tierfreunde“. 😦

    Liken

    • Frei laufende Hunde. Das kenne ich auch zur Genüge. Da schwillt mir regelmäßig der Kamm. Spricht man die Leute höflich an, wird man noch beschimpft, beleidigt, oder gar bedroht.

      Liken

  4. Eine interessante Diskussion hast du da angeregt. Ich finde es auch gut, dass du die Initiative ergriffen hast und nun darüber berichtet wird. Denn nur mit Strafen wird man hier nicht viel weiterkommen, das Prinzip Abschreckung funktioniert ja einfach nicht gut (wie wir z.B. in Ländern mit Todesstrafe sehen können).
    Nachdem ich mich auch immer nur aufgeregt habe, wenn Leute etwas einfach wegschmeißen, hab ich angefangen, es einfach selbst aufzuheben (wenn es nicht gar zu eklig ist) und in die nächste Mülltonne zu schmeißen (in der Stadt ja kein Problem). Das ändert zwar nichts am Verhalten des Verursachers, aber gibt mir ein besseres Gefühl und befreit mich von der Wut! Und manchmal fragt auch jemand, warum ich das denn mache. Winzige Schritte, aber eben mein Weg. Ich finde es super, dass du deinen Weg gegangen bist! 👍
    Liebe Grüße,
    Andrea/Hummel

    Liken

  5. Wußte gar nicht, dass es eine Feuerlibelle gibt. 😉 Wieder ein tolles Bild. Die beiden anderen Bilder weniger. Zu Fuß werden da ja welche nicht unterwegs gewesen sein. Also packt man halt eine oder mehrere PVC-Tüten ein, und nimmt seinen Dreck wieder mit. Scheinbar müßte jetzt alles Kamera überwacht werden, um solchen unlieben Zeitgenossen auf die Spur kommen zu können. Danke für dein Engagement, Jürgen! Keep cool! LG Michael

    Liken

  6. Lieber Jürgen,
    ich kann Deinen Ärger gut nachvollziehen. Hoffentlich hat die Anzeige Erfolg. Denn solchen (Schmutzfinken/Umweltssündern) Leuten macht nur eine drastische Strafe Angst vor Wiederholungstaten.

    Jetzt aber noch schnell zu Deinen feinen Nahaufnahmen: Fantastisch, wie Du den Stachel erwischst hast und dann diese einmalig schöne Position der Feuerlibelle, toll!
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

    • Hallo liebe Moni,
      natürlich kann und will ich die Welt nicht verändern. Aber man kann auch nicht alles
      so durchgehen lassen. Man muß immer wieder auf solche Dinge hinweisen.
      Danke für Deinen netten Kommentar. Er motiviert mich.
      LG Jürgen

      Gefällt 1 Person

  7. Ja leider.
    Aber ich denke, du hast getan, was du konntest. Wenn nach deiner Aktion auch nur ein Mensch dazulernt oder künftig mehr nachdenkt, wäre ja schon etwas gewonnen.

    Liken

  8. Egal wie alt ich mal werde, sowas werde ich sicher auch nie verstehen können. Ich kann deinen Ärger gut nachempfinden. Aber tröste dich: Viele Leute sind anders und würden niemals so handeln – man sieht es an den Kommentaren hier. 🙂
    LG Steffy

    Liken

  9. Absolut richtige Aktion von dir! Da steckt eine Einstellung dahinter, die du gut erkannt hast. Man ist nicht zu faul den Weg auf sich zu nehmen und „Material“ dahin zu bringen. Bei dem Müll weiß man aber, „Das macht ja jemand weg!“. Eine Einstellung, die auch bei Veranstaltungen und auf der Arbeit weit verbreitet ist. Deshalb sollte man rechtzeitig etwas dagegen unternehmen.

    Liken

  10. So wunderschöne Bilder und zum Abschluss dann dieser Blick auf das dermaßen widerliche Verhalten mancher Menschen in der Natur! Sehr gut rübergebracht, lieber Jürgen und kann so ein asoziales Verhalten einfach nicht nachvollziehen.
    Liebe Grüße von Hanne

    Liken

  11. Sowas regt mich auch auf… Immerhin liegt es am Mülleimer, es hätte noch schlimmer sein können.
    Denke deine Anzeige wird im leeren verlaufen… leider.
    Haben die sich etwa Pizza liefern lassen?

    Liken

  12. Ohne die geschilderte Situation bewerten zu wollen: teilweise sind es Tiere, die den Müll auch wieder aus dem Behälter herausholen, wenn sie nach Fressbaren suchen.
    Die Feuerlibelle ist der Hit!!

    Liken

    • Vielen Dank.
      Was Tiere aus dem Müll ziehen und was Menschen hinwerfen, ist leicht zu unterscheiden.
      Ein Bierfäßchen, wie auf meinem Foto, ist wohl kaum von Vögeln dort hingeworfen worden.

      Gefällt 1 Person

      • Schnapsdrossel? 😁 Wo Müll auf dem Boden liegt, kommt ziemlich schnell neuer dazu. Im Stadtwald von Hannover sind die geplünderten Mülleimer teilweise von beiden: Mensch und Tier. Aber Du hast schon recht: Das meiste geht auf das Konto der unverbesserlichen Zweibeiner!!

        Liken

  13. Ich verzichte mal auf ein Like – ich fahre täglich am Morgen durch einen Park, der ebenso zugemüllt ist, weil die am Abend zuvor Feiernden offensichtlich nicht mehr in der Lage sind, ihren Dreck wieder mitzunehmen. Irgendjemand wird das schon machen… 😦

    Gefällt 1 Person

  14. Deinen Ärger kann ich voll nachempfinden. Hier finde ich auch oft solche „Fressplätze“. Bei uns nicht im Naturschutzgebiet, aber das macht es nicht weniger schlimm. Ich werde es auch nie verstehen, was jemanden antreibt sowas anzurichten.

    Gefällt 1 Person

  15. Ich verstehe auch nicht, wieso man seinen Abfall nicht wieder mit heim nehmen kann! In der heutigen Zeit duerfte so etwas einfach kein Problem mehr sein!
    Was erhoffst du dir von der Anzeige?
    Viele Gruesse
    Christa

    Gefällt 2 Personen

  16. Ich kann deinen Zorn nachvollziehen. Es ist traurig, aber das sieht man hier bei uns in den Grünanlagen auch immer wieder, gerade jetzt im Sommer. Das Papier und die Pizzakartons hätten sie ja wenigstens in die Abfalltonne stopfen können. Das Bierfässchen hätte ich aber an deiner Stelle mitgenommen und das Pfand eingesackt.

    Viele Grüße
    Dieter

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Steffy Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.