36 Kommentare zu “Enten füttern verboten.

  1. Ich glaub auch das der Zaunkönig der Oberaufpasser ist. Dafür kriegt er dann auch leckeres Futter.
    Bachstelzen gibt es hier jetzt viele. Wie jedes Jahr. Das sind schon lustige Gesellen wenn die eifrig hin und her flitzen.

  2. Welch ein Himmel und welch ein Tagesbeginn, wunderschön!
    Vielleicht möchte der Zaunkönig auf dem Schild verkünden, daß er keine Ente ist und gefüttert werden darf, lach! Der kleine Kerl macht echt gute Laune!
    Da hattest du wieder einen feinen Tag, danke, daß du ihn mit uns teilst, liebe Grüße
    Monika.

  3. Eine Bachstelze habe ich letztens bei der Uni-Bibliothek auf dem Vorplatz gesehen, wo sie zwischen dem Pflaster rumpickte. Ich habe mich gefreute, dass ich sie tatsächlich benennen konnte. Und mich gewundert, warum ich sie in der Gegend sichten konnte, da es heißt, sie hält sich in der Nähe von Gewässern auf. Dort ist mir aber keines bekannt.

    • Bachstelzen halten sich meistens am Boden auf. Anders als ihr Name vermuten lässt, sind Bachstelzen jedoch auf Gewässer in ihrem Lebensraum nicht unbedingt angewiesen. Wir treffen sie sowohl in der offenen Landschaft, als auch mitten in Dörfern und Städten an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..