39 Kommentare zu “Meister Reineke …

  1. Oh, wie schön, Meister Reinecke! Lange nicht mehr gesehen in freier Wildbahn, schöne Bilder hast du machen können! Ich mag die roten Gesellen sehr gern!
    Liebe Grüße
    Monika.

  2. Schöne Fotos sind Dir da wieder gelungen. Wir hatten vor vier Jahren eine Fähe mit drei Welpen auf der Koppel und standen stundenlang auf dem Balkon und erfreuten uns an dem lustigen Treiben der Kleinen Bande. Der Nachbar ist allerdings weniger erfreut, wenn Frau Fuchs am hellerlichten Tag seine Hühner killt…

  3. So eine Schönheit begegnet mir häufig. Sie kommen mir manchmal wie Geister vor. Kaum hat man realisiert was man vor sich hat und schön ist das Füchslein schon wieder untergetaucht.

    LG Lilo

  4. Ab und zu rennt hier bei uns einmal ein Rotfuchs durch den Garten, aber er ist immer zu schnell als dass ich ihn vor die Linse kriegen koennte.
    Liebe Gruesse,
    Pit

      • Frueher war ich oft bis nach Mitternacht auf – aber am Schreibtisch. Jetzt aber weniger. Und wenn, dann lege ich micht nicht draussen auf die Lauer, um nachtaktive Tiere zu erwischen.

      • Heute bin ich z.B. um 4 Uhr aufgestanden und um 6.30 Uhr losgefahren. Den ganzen Nachmittag Bilder, Beitrag und die Bloggerei.
        noch 1 bis 2 Std., dann was essen, ein wenig Fernsehen und ab auf „Tauchstation“. Das ist aber keine Ausnahme. So ähnlich sieht es täglich aus.
        Noch geht es und macht Spaß …

      • Geniesse es, solange es Dir noch Spass macht. Und so ganz aus Eigennutz hoffe ich, dass es Dir noch sehr sehr lange Spass macht! 😀

  5. Ja, in Berlin gehören sie schon teils zum Stadtbild, ich sehe hier auch hin und wieder mal einen.
    Auch Straßenverkehrsteilnahme scheinen diese Tiere zu lernen: Im Wedding wurde kürzlich ein Fuchs dabei beobachtet, wie er – eine mutmaßliche Ratte im Maul – eine vielbefahrene Straße überquerte: Blick nach links: Straße frei, zur Verkehrsinsel. Blick nach rechts – weiter geht es.

  6. Auf meinen Zugfahrten ins Blaue Land habe ich schon öfters Füchse über die Wiesen schnüren sehen, hatte aber bislang noch nicht solch ein Glück wie du, sie zu fotografieren. 😉

  7. Fuchse sieht man wirklich selten. Das kommt auch daher, weil sie sofort von Jägern abgeschossen werden. Ich habe auch nur selten mal einen gesehen, obwohl unser Hof mitten in den Feldern liegt. Da hast Du echt Glück gehabt und wir auch, weil Du uns so schöne Fotos zeigst. 😉
    LG Susanne

  8. Oh, ein Fuchs. Den hab ich auch schon lange nicht mehr gesehen. In langen Wintern sieht man sie oft hier. Wenn es wegen der Kälte nichts mehr zu fressen gibt, kommen sie hier auf die Wiesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..