96 Kommentare zu “Bekanntmachung Plan B zur DSVGO.

  1. Ich möchte auch gerne bei deinem Plan B dabei sein und hier weiter bei dir lesen!
    Bin gespannt, was da nun vielleicht doch noch von WP kommt, ansonsten setz ich meinen Blog wohl auch auf privat! Schaun wir mal!
    Liebe Grüße
    Monika.

    Liken

  2. Ich wäre auch gern weiter dabei!

    Wird aber auch Zeit, dass WordPress endlich was tut, andere Anbieter wie Tumblr haben längst was gemacht und auch ihre Nutzer informiert. Denn ich sehe da in jedem Fall den Anbieter in der Pflicht, denn wir „kleinen Nutzer“ können manche Dinge gar nicht ändern, haben nicht auf alles Zugriff und sind auch nicht diejenigen, die aktiv Daten sammeln und weiterverwerten. Das hat die EU mal wieder sauber ausgebrütet…

    Gefällt 1 Person

      • Ich denke doch, dass dieses Update uns „kleinen“ und privaten Bloggern/innen sehr entgegen kommen wird. WordPress nutzt sehr viele kostenfrei Blogs als Werbeflächen, da würden die WP-Leiter/innen sich ja wirtschaftlich ins eigene Knie schießen, wenn sie uns sozusagen bezüglich der DSGVO im Regen stehen lassen und riskieren würden, dass Viele ihre Blogs aufgeben würden. 😉

        Liken

  3. Was mich wahnsinnig interessieren würde, das ist, an wen und an welche Stelle diese eventuell ( und sehr wahrscheinlich) erhobenen Abmahngebühren gehen ( minus der sicher nicht niedrigen Honorare der Anwälte) und wofür sie dann verwendet werden!

    Liken

    • Es gibt da die Strafen von der Behörde. Das würde ich auch noch einsehen. Wenn ich gegen ein Gesetz verstoße ist eben eine Strafe fällig.
      Aber Abmahnanwälte arbeiten in die eigene Tasche. Gib einfach im Netz mal den Begriff Abmahnanwalt ein. Aber stelle Dir einen Beruhigungstee dazu.

      Gefällt 1 Person

  4. Vielleicht ist das die österreichische Mentalität, aber ich stehe auf dem Standpunkt, dass ich nicht der technische Betreiber meines Blogs bin. Ich kann die Daten der User nicht schützen, ich habe Sie ja mangels Zugriff auf die Datenbank gar nicht. Ich müsste ja nicht einmal meinen Namen auf die Seite tun, sogar Domäne anmelden geht, ohne dass mein Name in der Registrierung aufscheint. Es schreibt ja auch nicht jeder User auf Facebook eine Datenschutzerklärung. Ich tue mal traditionell österreichisch gar nix.

    Und: Bitte mich für deinen Plan B vormerken, auch wenn ich es bezüglich Netzfreiheit bedenklich finde, wenn Blogs wie deiner aus dem öffentlichen Bereich verschwinden. Wir sind ja nicht das Darknet.

    Liebe Grüße
    Richard

    Gefällt 2 Personen

    • Ich sehe das alles ganz genau so. Aber ich hatte einen furchtbar „dicken Hals“ bei dem Gedanken, das irgendein „Abmahnabzocker“, der nicht den geringsten Anteil an der vielen
      Blogarbeit hat, sich seinen Geldbeutel füllen will.
      Ich hoffe, das der Plan „B“ nicht nötig wird. Wenn doch, bist Du dabei.
      LG Jürgen

      Liken

  5. auch wenn ich das mit den neuen gesetz und der momentane Handhabung als vollkommen überzogen erachte. möchte ich gerne weiter in den genuss deiner Bilder kommen.

    Liken

  6. Möchte natürlich weiterhin deine schönen Bilder genießen und wäre deshalb super,wenn auch ich weiterhin hier Zutritt bekomme.
    Stimme aber dem was Puzzleblume hier so klasse dazu erklärt voll und ganz zu.
    Denn bekomme schon seit langem diese Panik der Blogger mit, erkundigte mich auch überall so gut es ging…. und denke auch, dass wir kleinen harmlosen Blogger die neuen Richtlinien nicht wirklich fürchten müssen…. solange wir den Blog nicht kommerziell für uns nutzen.😉
    Liebe Grüße von Hanne🌞🌼

    Liken

  7. Ich möchte natürlich nicht weiterhin Linsenfutter bekommen. Kleine Anmerkung: es wäre doch schön, wenn die EU sich auch so beherzt für den Umweltschutz einsetzen würde.

    Gruß

    Jutta

    Gefällt 1 Person

  8. Löschen, weil man ratlos ist, finde ich keine Lösung, weil man nichts wiederbekommt, wenn sich die Panik gelegt hat. Privatsetzen bis auf Weiteres genügt doch. Dennoch betrifft es einen grossen Teil der als Hobby betriebenen Blogs eindeutig nicht. Wer keine wie immer gearteten finanziellen Vorteile aus dem Blog generiert, braucht nicht einmal ein Impressum, und wenn du keines hast, hängen die „Abmahner“ in der Luft.

    Ganz besonders deutlich lässt es sich hier, in etwas längerem Text herauslesen, dass es um die kleine und grosse Geschäftswelt geht, sei es ein Webshop ihn der bisherigen Grauzone von Blogs oder ein Konzern: sie sollen zur Leistung von Datensicherheit herangezogen werden. Er stammt direkt von der Webseite der Presseinformationsstelle der Europäischen Kommission: -> Europäische Kommission – Pressemitteilung
    Kommission veröffentlicht Leitfaden zu neuen Datenschutzbestimmungen, Brüssel, 24. Januar 2018

    Für den dort als Link zu findenen Leitfaden bzw. das Online-Tool muss man ganz nach unten scrollen, wenn man sie lesen möchte.

    Geniesse den Tag!

    Gefällt 4 Personen

  9. Kann ich sehr gut verstehen und mache ich auch so. Gern möchte ich bei dir weiterlesen und die schönen Fotos schauen.
    Liebe Grüße Ariana

    Liken

  10. Für den Fall der Fälle weißt du hoffentlich, daß ich mich über eine Einladung sehr freuen würde.

    Da ich ja auch ein Google Konto habe, habe ich eben Email von Google bekommen mit Hinweis auf deren aktualisierte Datenschutzerklärung. Da wir hier bei WP ja Google Analytics nicht aus unseren Blogs rausschmeißen können und die meisten WP Blogger wohl kein Google Konto haben, wäre es doch sicher nützlich, wenn auch sie mal nachlesen könnten, was Google so alles sammelt und verwertet. Darum gebe ich dir hier mal den Link:
    https://policies.google.com/privacy?utm_source=pp-email&utm_medium=email&utm_campaign=EU&pli=1

    Gruß Dieter

    Liken

    • Klar, das Du bei einem eventuellen Plan B dabei bist.
      Die Google Erklärung habe ich auch bekommen. Wird nicht die Letzte gewesen sein.
      Den Stress haben jetzt alle.
      Gruß Jürgen

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.