60 Kommentare zu “Familienausflug.

  1. Tolle Tiere! Mich wundert immer noch, dass die Schildkräte nicht einfach rausgeworfen wurde. Gegen den – ein Fuchs glaub ich wars vor kurzem – haben die doch auch Front gemacht. LG Michael

    Liken

      • Aha! Wieder was gelernt! Nun ja, ich bin ja wirklich manchmal echt begeistert über unsere „unerlaubten“ Zuwanderer. Die sind wie so ein asiatischer Maikäfer, Ambrosia oder eben die Nutria bestens für das rauhe soziale Klima Deutschlands gewappnet. 😉
        Abschiebung ist da gar nicht mehr möglich. ***lol*** LG Michael

        Liken

      • Richtig! Ob es die CSU auch kann? LOL LG Michael
        P.S.: Ich sende dir heute gegen Spätnachmittag mal ne mail mit den Instruktionen für die versprochene Bildergallerie mit kleinem Blogsystem. Sollten alle Stricke mit WP.com „reißen“, dann steht dies als „Auffangsystem“, ein weiteres – noch in Installation befindliches externes WP-System mit DSGVO-Konformität zur Verfügung. LG Michael

        Liken

      • Ich hatte Dir auch eine e-Mail mit einem Link zur EU Erklärung geschickt. Schau Dir das doch bitte mal genau an.
        Außerdem hörte ich gerade erst, das WP zum 15ten ein Update in Sachen Datenschutz plant. Das sollten wir noch abwarten.
        LG Jürgen

        Liken

      • Ach so!
        Dazu habe ich schon in anderen Blogs „meinen Senf dazu gegeben“, und zwar hier:
        – Manni’s Fotobude [https://mannisfotobude.wordpress.com/]
        – Zoofreund [https://is.gd/VL0x1I]
        – Hagen Graf [https://hagen.cocoate.com/?p=2890]
        Bei uns hier in den USA ist das natuerlich bei Bloggern gar kein Thema. Ist ja eine EU-Verordnung. Ich frage mich aber, ob auch Blogger aus dem Ausland betroffen sein koennten. Fuer meinen Laienverstand gaebe der Text der EU-Verordnung das her. Aber vorstellen kann ich mir das nicht.
        Mein Problem: gilt diese verordnung auch fuer mich, der ich ja meinen alleinigen Wohnsitz in den USA habe, unddessen Blog ja auch hier in den USA gehostet wird. Dazu habe ich meinen Rechtsanwalt in Deutschland um Auskunft gebeten, aber noch keine Antwort erhalten.
        Was mir aber aufgefallen ist: dieses Thema wird ausschliesslich von deutschen Bloggern behandelt. Die englischen Blogs, denen ich folge, haben absolut nichts daruber, und auch nichts mit Cookies akzeptieren oder gar eine Datanschutzerklaerung. Dabei unterliegen sie ja immer noch – bis zu endgueltigen Brexit – der EU-Gesetzgebung.
        Mal sehen, wie ich mich weiter verhalte.
        Soweit mein Beitrag dazu.
        Hab‘ ein feines Wochenende,
        Pit
        P.S.: Ich bin immer wieder froh und dankbar, dass unsere ach so sach(un)kundigen Damen und Herren Politiker immer gleich das Kind mit dem Bade ausschuetten! 😀

        Liken

      • Im Prinzip ist ja gegen eine „vernünftige“ Verordnung nichts einzuwenden. Aber es geht wie immer ums Geld. Der kleine Blogger, der ein paar Bilder seiner schönen Heimat, der Landschaft oder den Tieren zeigen möchte und keinen Cent dafür erhält, muß anders behandelt werden. Das Ganze ist nicht zu Ende gedacht, weil die „Herren“ keine Ahnung haben und sich in „ihrem Glanze“ zu weit vom Volk entfernt haben.
        LG Jürgen

        Gefällt 1 Person

      • Richtig: man muss differenzieren. Haben sie aber leider nicht getan.
        Was fuer mich auch von enormer Wichtigkeit ist, ist der „Personenschutz“, der neuerdings verschaerft ist. Im Prinzip darf man ja nun kein Foto mehr veroeffentlichen, in dem andere Personen als man selber zu sehen sind. Ja, es ist sogar so, dass man solche Fotos noch nicht einmal mehr ueberhaupt machen darf, ohne vorher dafuer die schriftliche Erlaubnis von allen Personen, die auf dem Foto erscheinen wuerden, einzuholen. Damit wuerden enorm viele Fotomoeglichkeiten fuer mich ausfallen. Auch hier hoffe ich, dass mein Wohnsitz in den USA mich davor bewahrt.

        Liken

      • Vieles ist unüberlegt und kaum machbar. Wo ist Anfang und wo Ende. Was ist mit Fotos beim Baseball und Fußball? Darf da nur noch der Ball zu sehen sein? lach …
        LG Jürgen

        Gefällt 1 Person

      • Das ist wirklich absolut unueberlegt. Mit dem Fussball-Beispiel hast Du recht. Aber es ist tasaechlich so, dass man, wenn man im Stadion knipst, VORHER die SCHRIFTLICHE Einwilligung aller Personen, die auf dem Bild zu sehen sein wuerden, einholen muss. Wenn ich das bedenke, dann frage ich mich aber wirklich, ob die Abgeordeneten bei der Beschlussfassung total besoffen waren. Wenn nicht, dann muesste man sie aber dringendst in die Irrenanstalt einweisen.
        Sorry fuer diese „unsonntaeglichen“ Gedankem. 😉

        Liken

      • Deine Gedanken waren richtig. Ich könnte mir vorstellen, das es Leute gibt, die ihren Kopf nur deshalb auf dem Hals tragen, damit es da nicht reinregnet.
        Kennst Du den? Wie kann man das Gehirn bestimmter Leute auf Erbsengröße bringen? Antwort … aufblasen.
        Schönen Sonntag.
        LG Jürgen

        Gefällt 1 Person

      • Yep, den kannte ich. 😉 Klappt aber nicht bei unserem Praesidenten, denn die Voraussetzung ist ja, das man zuerst einmal Hirn haben muss, sei es auch nicht so klein. 😀

        Liken

      • Bei dem bewussten Herren wuerde man aber nur den Schaedel aufblasen, weil da naemlich kein Hirn drin ist. 😀

        Liken

  2. Da geht einem beim Anblick so richtig das Herz auf…💗 was von der Natur zum Schutz der süßen Federflaumknäuel auch so beabsichtigt ist gelle.😀
    Liebs Grüßle von Hanne🌞🌺

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.