45 Kommentare zu “An den Ufern der Lippe. (3)

  1. Wieder einmal tolle Bilder! Was soll ich sagen? Fantastische Bilder von seltenen Vögeln, die man in der Natur teilweise kaum zu Gesicht bekommt. Das letzte Bild mit der Kuh hat mich dann doch etwas verwundert. Ich wusste nicht das sie freiwillig auch nur einen Schritt ins Wasser tun. Sachen gibts

  2. Da wird ja direkt meine Kamera im Schrank nervös, wenn ich diese tollen Bilder sehe. Ich muss dringend auch mal wieder morgens raus. Die Bilder sind wieder ganz großes Kino, die stimmungsvollen Nebelszenen und die witzigen mit Reiher, Kuh und Nutia.

  3. Grandiose Bilder – allesamt. Ich kann gar nicht sagen, welches mir am besten gefällt. Sie sind ALLE wunderschön!!! Und ein Ibis – also was bei dir alles vorkommt. Unglaublich.

    • Der Ibis ist zwei bis dreimal im Jahr zu sehen. Eigentlich gehört er in den Tierpark. Irgendwie schafft er es immer mal wieder auszureissen.
      Viele Dank und schöne Grüße.

      • Ist ja verrückt. Aber sie kriegen ihn wieder. Das wäre was, eine eigene Ibiskolonie an der Lippe 🙂 Mit diesen Halsbandsittichen muß es ja mal so ähnlich angefangen haben 😉 LG, Almuth

      • Die Halsbandsittiche sehen ja sehr schön aus, aber da wo sie in den Städten entlang des Rheins sind, werden sie zur Plage.
        LG Jürgen

      • Das sie es überhaupt geschafft haben sich hier anzusiedeln, aber die Rheingegend ist ja oft etwas wärmer. Genau wie die Nilgänse, die irgendwann irgendwo entkommen sind. Als ich die ersten sah und recherchierte, dachte ich, ich lese nicht richtig. „Nilgänse“…Und das sind nur ein paar der Arten, die einem so auffallen…

      • Man muß sich da keine Gedanken machen. Die Tiere sind in der Lage sich anzupassen. Der Mensch muß aufpassen.
        Oft ist es eine Folge von unüberlegtem Aussetzen verschiedener Arten. Siehe Waschbär, Nutria u.a.

      • Das ist wahr. Oh ja, die sind ja noch, äh, „erfreulicher“, wenn man die am Hacken hat. Besonders Waschbären. Ich finde sie zu niedlich, aber am oder im Haus sind die kein Spaß mehr…wer hat eigentlich damals den Menschen ausgesetzt? Ist ja auch total aus dem Ruder gelaufen 😉

  4. Wirklich super tolle Bilder! Eine eindrucksvolle Stimmung, die du da eingefangen hast, Jürgen. Zu den Vogelbildern brauche ich ja eigentlich nichts schreiben, die sind bei dir immer phänomenal. Danke!!!! LG Michael

  5. Hallo Jürgen, alle Achtung. das sind hervorragende Fotos, und die ersten am Morgen sind wunderschön. Man sieht, du liebst deine Gegend.
    LG Ruth

  6. Lieber Jürgen, da hast Du ja wieder wahre Meisterwerke eingestellt, die ich voller „Neid“ betrachtet habe. Jedes einzelene Bild verdient eine Riesenlob, die Spiegelkuh find ich auch klasse, diese mystischen Landschaften liebe ich, aber die Vögel sind allesamt einfach irre gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..