22 Kommentare zu “Haubentaucher bei der Jagd.

  1. Moin Jürgen,
    zu dem Hundehalter sage ich jetzt mal nichts, sonst rege ich mich nur wieder auf.
    Widmen wir uns lieber den schönen Beobachtungen des Habentauchers zu, an verschiedenen Seen und Bächen läßt er sich schön beobachten, ich freue mich auch immer wenn ich den Haubentaucher ablichten kann. Nutzen wir also die erfreulichen Dinge die unsere Herzen höher schlagen lassen, bevor es wegen einem/mehrere Hundehalter stehen bleibt.

    Gruß aus dem Münsterland
    Kalle

    • Moin Kalle,
      an Deiner Antwort erkenne ich, dass es Dir nicht anders geht mit manchen Hundehaltern. Ein leidiges Thema.
      Ansonsten hast Du aber Recht. Wir sollten unsere Nerven schonen, auch wen es manchmal schwer fällt.
      Schöne Grüße
      Jürgen

  2. Diese Art Hundehalter erlebe ich bei fast allen Gängen durch die Natur. Leider. Ich bin dann so in Rage, dass ich mir selbst „Fesseln“ anlegen muss. Der Schutz unserer Natur, oder das was davon übrig geblieben ist, wird nicht gewürdigt. Unsere „Gesetze“ sind nicht für eine lebenswerte natürliche Heimat, bzw. werden nicht in dieser Richtung konsequent eingehalten oder ausgelegt. Übrigens: Ich bin kein Hundehasser; denn ich habe selbst 2 solcher Fellnasen!

  3. Hallo Jürgen,
    da ist dir eine herrliche Fotoreihe gelungen. Den Beutefang des Haubentauchers habe ich noch nie mitbekommen. Deshalb hier besonderes Freude.
    Ja, die lieben Hundchen und die oftmals von mir so „geliebten“ Hundebesitzer. Sie glauben, ihre Hunde haben alle Rechte und dann schimpfen sie z.B. wenn Hundchen auf eine mit Elektrozaun abgesperrte Weide betreten hat und sich nicht mehr heraus traut. Dumm gelaufen!
    LG Ruth

    • Hallo Ruth,
      die Hunde können nichts dafür. Es gelten ganz klare Regeln. Verantwortlich für das Verhalten eines Hundes ist immer der Hundebesitzer, nicht der Hund. Hunde bewußt auf Wildtiere hetzen … das geht garnicht.
      LG Jürgen

  4. Der Typ hat ein Problem, der Hund weiß es nicht besser. Diese rücksichtslosen beratungsresistenten Typen sind mir sowieso ein Greul. Man kann ja auch mal seinen Blickwinkel vom eigenen Tellerand ein bisschen erweitern. Manchmal springt da dann sogar was für einen selber raus, man hat nämlich was gelernt, wenn man sich in die Lage eines anderen hinein versetzt.

    • Wenn ich so etwas sehe, dann schwillt bei mir regelmäßig die Halsschlagader. Ich bin selber Tier- und auch Hundefreund und empfinde es als „Sauerei“ was mancher mit den Tieren so veranstaltet.

  5. Als Hundebesitzerin kann ich mich nur der
    Linsenfuttermeinung anschließen. So rücksichtslose
    Hundehalter ruinieren den Ruf aller Hundefreunde.

  6. Gerade weil ich selbst einen Hund habe (der sogar brav von allein sitzt, wenn es etwas zu sehen gibt), ärgere ich mich über diese andere Sorte von Hundehaltern ganz besonders. Der arme Hund kann ja nichts dafür, wenn sein Besitzer einen machtgierigen Charakter hat, den er auf verlängerte Weise über den Hund auslebt.

    • So ist es. Seinen Hund da rein scheuchen heißt für mich … Pfui.
      Nicht für den Hund sondern für dieses Ar … Sorry. Jeder weiß wie das Wort weitergeht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..